Container

Wir stellen folgende Container:
Absetzmulden von 3-10m³
Abrollcontainer von 10-36m³
sowie Bigbags von 1m³


Anlieferung:

Sollten Sie bei der Container-Anlieferung persönlich verhindert sein oder sich nicht vertreten lassen können, dann senden Sie uns bitte ein Foto oder eine Grundriss-/ Zeichnung vom gewünschten Aufstellplatz und machen diesen durch Markierungen oder eine entsprechende Absperrung kenntlich. Absetzcontainer können auch über Hecken (ca. 1,5 m) abgestellt bzw. gekippt werden.
Hinweis: Die Zufahrt für den/die Container muss vollständig geräumt sein: bspw. von Betondeckeln, Rohrleitungen, Stromkabeln u.a. Unser Lieferfahrzeug kann im Falle randvoller und schwerstmöglicher Container-Beladung bis zu 26 Tonnen wiegen.


Standgenehmigung

Bei Benutzung von öffentlichen Verkehrsflächen und fremden Grundstücken und Wegen, ist die hierfür gegebenenfalls benötigte Genehmigung generell vom Auftraggeber selbst einzuholen. Zudem muss eine Absicherung durch Warndreieck, Trassierband und ausreichende Beleuchtung erfolgen. Die erforderliche Verkehrssicherung der Container / Behälter zum Schutze Dritter wie z. B. die Beleuchtung oder Absperrung obliegt ausschließlich dem Auftraggeber. Im Fall einer unterlassenen Verkehrssicherung der Container / Behälter oder einer fehlenden behördlichen Genehmigung / Zustimmung des Eigentümers haftet ausschließlich der Auftraggeber. Dieser hat gegebenenfalls den Auftragnehmer von Ansprüchen Dritter freizustellen.

Die für Genehmigungen zuständigen Ämter befinden sich in
Neumünster
Rendsburg/Eckernförde
Plön
Kiel
Bad Segeberg


Abbruch

Abbruch von Einfamilienhäusern, Garagen, Schuppen, usw.


Erdarbeiten

Ausschachtung von Baugruben und Kabelkanälen mittels Baggern und Radladern.


Erd- und Sandtransporte

Wir liefern und transportieren für Sie außerdem…

- Füllsand
- gesiebten Sand
- gesiebten Mutterboden
- Kiesel in verschiedenen Größen
- Naturbrechsand
- Recyclingbrechsand
- Beton- und Ziegelrecycling
- C8 und C16 (Estrichkies)
- Mörtel
- auf Anfrage auch Pflaster- und Fertigbeton, mobile Trommelsiebanlagen u.v.m.


Details lassen sich am einfachsten und schnellsten in einem Gespräch / Telefonat klären. Rufen Sie uns einfach an unter 0 43 21/210 79 oder senden Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!: Wir helfen Ihnen gern!

Vorsicht:

Der Auftraggeber haftet für alle Schäden, die durch Befahren von Ihrem Privatgrund und am Stellplatz des Containers entstehen können. Der Container darf nur bis zum Rand gefüllt werden. Wird über den Rand hinaus geladen, dürfen wir den/die Container gemäß den gesetzlichen Auflagen auf Grund fehlender Ladungssicherung nicht mehr transportieren. Gegebenenfalls muss dann die Umladung in einen zweiten Container erfolgen. Außerdem bitten wir darauf zu achten, dass keine spitzen oder scharfen Gegenstände (Bruchglas, Nägel, scharfe Bleche o. ä.) oben auf dem Verbringungsgut liegen. Dies erleichtert die Ladungssicherung und verringert das Verletzungsrisiko.

Bauschutt: Kalksandsteine, Beton, Fliesen, Ziegel, Porzellan, Keramik, Mörtel- und Putzreste. Bauschutte und Böden dürfen nicht vermengt werden. Die Berechnung erfolgt nach m3.

Erdaushub: Aushubböden ohne Störstoffe. Die Berechnung erfolgt nach m3. Die Bodenanalyse gemäß „LAGA M20“ wird gesondert berechnet.

Busch/Gartenabfall: Laub, Rasenschnitt, Sträucher, Buschwerk, Äste und Wurzeln. Stubben werden evtl. extra berechnet. Die Berechnung erfolgt nach m3.

Baustellenabfall/Sperrmüll: Kunststoffe, Tapetenreste, Verpackungen von Baustoffen wie Folien, Pappe, Papier, Holz, leere Verpackungseinheiten, Sportgeräte, Möbel, Schrott. Die Berechnung erfolgt nach Kg.

Bauabfall auf Gipsbasis: Rigips (Gipskartonplatten), Ytong (Gasbeton). Die Berechnung erfolgt nach m3.

Holz: A1- bis A2-Holz, Bau- und Pressspanplatten, Deckenpaneele, Holzinnentüren ohne Glas, beschichtetes Holz, Laminat, Parkett, Regale, Schränke und Dachbalken. Die Berechnung erfolgt nach Tonnen.

Metall: Wir holen jegliche Arten von Metall ab.

Sonstige Stoffe & Flüssigkeiten: Folgende Stoffe und Flüssigkeiten dürfen nicht in den/die Container geladen oder bei uns angeliefert werden: Chemikalien, Farben, Farbgebinde, Lösemittel, Öle, Flüssigstoffe sowie Leuchtstoffröhren, Kühlschränke, Reifen, Teerasphalt, kontaminierte Stoffe, Batterien und Akkus, Feuerlöscher, Gasflaschen.

Die Container / Behälter dürfen nur mit den bei Auftragserteilung genannten bzw. zwischen den Vertragsparteien vereinbarten Abfallarten befüllt werden. Sofern ein Container / Behälter mit anderen Abfällen beladen ist, als bei Bereitstellung im Anlieferungsschein vermerkt, ist der Auftragnehmer zur Abfuhr der Abfallstoffe und Zuleitung zu einer ordnungsgemäßen Entsorgung nicht verpflichtet.

Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind oder weitere Fragen haben, dann rufen Sie uns bitte an unter 0 43 21/2 10 79.

Die Maut- & Energiekostenpauschale beträgt 15,00 €. Die Containergestellung ist für 4 Tage frei, für jeden weiteren Tag berechnen wir die Tagesstandmiete des jeweiligen Containers.

AUF ANFRAGE

KMF/Künstliche Mineralfaser (ehemals „Glaswolle“)
ist nur in dafür vorhergesehenen KMF-Säcken zu verstauen.

Dachpappe

Faserzementplatten (ehemals "Eternit")/Asbest
gehört verpackt und verschlossen in dafür vorhergesehene Big Bags.

Dämmstyropor
muss gemäß Herstellernachweis oder Analyse als HBCD-frei identifizierbar sein.

Dämmstyropor (HBCD-haltig)
ist in reißfesten Säcken zu verpacken.

Sämtliche verpackten Sonderabfälle müssen frei sein von Störstoffen und abfalluntypischen Beimengungen. Es dürfen nur reißfeste und fest verschlossene Säcke verwandt werden, da der Transport sonst nicht den gesetzlichen Auflagen entspräche.

Fehlanfahrten
werden mit mindestens 80,00 € in Rechnung gestellt.